Wasser marsch!?

Wissenschaftliches Nachtcafé zur Zukunftsstadt Bonn am 10. September 2015



Bonn

Man dreht den Hahn auf und es kommt kein Wasser – dieses Szenario ist für uns heute  kaum vorstellbar. Fließendes Wasser ist so selbstverständlich wie elektrisches Licht oder ein funktionierender öffentlicher Nahverkehr. Aber wird die Wasserversorgung auch in den Städten der Zukunft reibungslos funktionieren? Die Grundwasservorräte in Deutschland sind nicht überall gleichmäßig verteilt und oftmals auch begrenzt. Aktuelle Berechnungen prognostizieren, dass zukünftig immer weniger Wasser verfügbar sein wird. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, arbeiten Wissenschaftler an Modellen zur Reduzierung des Wasserverbrauchs und einer effizienteren Wassernutzung. Sie entwickeln zum Beispiel neue Ideen für die Gewinnung und Verbreitung von Regenwasser in der Stadt.

Reicht das, um die Wasserversorgung in Deutschland zukünftig zu gewährleisten? Wie realistisch sind die Wasser- Einspar-Konzepte und werden diese regionalen Vorhaben von globalen Entwicklungen beeinflusst? Wie kann Bonn eine nachhaltige Wasserversorgung sicherstellen?

Wissenschaftliches Nachtcafé 
10.09.2015, 19:00 Uhr

Deutsches Museum Bonn
Ahrstraße 45
53175 Bonn


Facebooktwittergoogle_plusmail
Diskussion vor Ort: 10.09.2015, 19:00 Uhr, Bonn
Unbenannt
Bürgerstimme
Das sagt Bonn!

Chancen, Risiken und offene Fragen aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger in Bonn.



Exp
Experte
Dipl. Ing. Norbert Eckschlag

Geschäftsführer Wahnbachtalsperrenverband



Exp
Experte
Prof. Dr. Thomas Kistemann

Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit  am Universitätsklinikum Bonn,  Stellvertretender Direktor




Diskutieren Sie mit!

Auch vor und nach unserer Veranstaltung können Sie hier Ihre Fragen und Kommentare zum Thema stellen:

Ihre Meinung zum Thema?


Eindrücke aus Bonn


Was ist ein Wissenschaftliches Nachtcafé?

Im Wissenschaftlichen Nachtcafé bringen wir Bürger mit Experten ins Gespräch. Nach einem Impulsvortrag tauschen sich die Teilnehmenden in angenehmer Caféhaus-Atmosphäre in kleiner Runde an ihren Tischen aus. Dort entwickeln sich Fragen und Ideen, die im Anschluss in großer Runde diskutiert werden.



DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von wissenschaft-kontrovers.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion. Es gelten diese Diskussionsregeln.