Schöner wohnen, gesünder leben!?

Wissenschaftliches Nachtcafé zur Zukunftsstadt Halle am 03. Juli 2015



Das Stadtleben unterliegt einem ständigen Wandel: Moderne Wohnraumkonzepte, die Schaffung neuer Grünflächen und die Gestaltung des sozialen Zusammenlebens sind Herausforderungen der Stadtplaner im 21. Jahrhundert. Bei der  Entwicklung einer zukunftsfähigen Stadt sind nicht nur Experten und Wissenschaftler, sondern alle Bürger gefordert: mit zivilgesellschaftlichem Engagement und guten Ideen. Wie werden die Hallenser im Jahr 2040 leben? Wie können sie sich für die Entwicklung ihrer baulichen, sozialen und ökologischen Lebensumwelt einsetzen?

Wissenschaftliches Nachtcafé 
03.07.2015, 21:00 Uhr

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Vortragssaal Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)


Facebooktwittergoogle_plusmail
Diskussion vor Ort: 03.07.2015, 21:00 Uhr, Halle (Saale)
h
Ideen zur Zukunft Halles
Das sagt Halle!

Die Mitteldeutsche Zeitung hat alle Hallenser eingeladen, ihre Ideen zur Zukunftsstadt Halle Online einzureichen. Die besten Ideen sind nun hier zu finden:



Exp
Expertin
Dr. Annegret Haase

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig



Exp
Expertin
Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart

TU Dortmund, Fakultät für Raumplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung




Diskutieren Sie mit!

Auch vor und nach unserer Veranstaltung können Sie hier Ihre Fragen und Kommentare zum Thema stellen:

Ihre Meinung zum Thema?


Eindrücke aus Halle


Was ist ein Wissenschaftliches Nachtcafé?

Im Wissenschaftlichen Nachtcafé bringen wir Bürger mit Experten ins Gespräch. Nach einem Impulsvortrag tauschen sich die Teilnehmenden in angenehmer Caféhaus-Atmosphäre in kleiner Runde an ihren Tischen aus. Dort entwickeln sich Fragen und Ideen, die im Anschluss in großer Runde diskutiert werden.



DISQUS ist ein Angebot von disqus.com und unabhängig von wissenschaft-kontrovers.de - siehe insoweit die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion. Es gelten diese Diskussionsregeln.